Sie sind hier: Aktuelles > Pressemitteilungen

Pressemitteilung

04.10.2011

Junge Union Württemberg-Hohenzollern unterstützt Ramsauers Vorstoß zur PKW-Maut

Die Junge Union Württemberg-Hohenzollern unterstützt den Vorstoß von Bundesverkehrsminister Ramsauer zur Einführung einer Autobahnmaut für PKW in Deutschland.

"Wir brauchen mehr Geld um unsere Autobahnen instand zu halten. Dazu sollten alle, die diese Straßen nutzen einen Beitrag leisten", so der Bezirksvorsitzende Marcel Bonnet. Nach Ansicht der Jungen Union wird es höchste Zeit, dass auch Verkehrsteilnehmer, die Deutschland als Transitland nutzen, an den Kosten für den Straßenbau beteiligt werden.

Im Bundesverkehrshaushalt fehlen aktuell mehrere Milliarden Euro zur Sicherung und zum Ausbau der Fernstraßen. Für Deutschland als Durchfahrtsland in der Mitte Europas biete eine Vignette eine gute Möglichkeit diese Lücke zu schließen ohne die Steuerzahler zu stark zu belasten. Seit langem trete die JU daher für die Einführung einer monatlichen beziehungsweise jährlichen Mautplakette ein. Bei dieser müsse jedoch gesichert werden das die entstehende Mehrbelastung auf anderer Seite, so zum Beispiel bei der Mineralöl- oder Kfz-Steuer, abgefedert werde.




Junge Union Bezirksverband Württemberg-Hohenzollern | Bahnhofstrasse 8 | 88250 Weingarten | Impressum