Sie sind hier: Aktuelles > Pressemitteilungen

Pressemitteilung

17.11.2013

Junge Union im Bezirk mit neuer Führung

JU-Bezirkstag wählt Manuel Hagel zum neuen Vorsitzenden

Bei ihrem Bezirkstag in Haigerloch-Stetten haben die Delegierten der Jungen Union Württemberg-Hohenzollern Manuel Hagel aus Ehingen zum Bezirksvorsitzenden gewählt. Der 25jährige wird in seinem Amt nun von Philip Bürkle, Maximilian Kumpf und Karina Voggel als seinen Stellvertretern unterstützt. Inhaltlich beschäftigte sich die Versammlung der Delegierten aus dem Regierungsbezirk mit der Gesundheitspolitik und konnte hierzu den CDU-Bezirksvorsitzenden Thomas Bareiß, die Landräte Thomas Reumann und Günther-Martin Pauli sowie die JU-Landesvorsitzenden von Baden-Württemberg und Bayern Nikolas Löbel und Dr. Hans Reichart begrüßen.

Mit über 95% wurde der Ehinger Stadtrat Hagel am Wochenende zum neuen Bezirksvorsitzenden gewählt. Hagel, der zuvor stellvertretender Vorsitzender gewesen war, hatte in seiner Bewerbungsrede die große Geschlossenheit der Bezirks-JU auch in schweren Zeiten gelobt. Auch diese habe dazu beigetragen das großartige Bundestagswahlergebnis zu erreichen und solle nun in den Kommunalwahlkampf 2014 getragen werden. Das Ziel des 25jährigen sei es sich für persönliche Freiheit einer mündigen und selbstbestimmte Jugend einzusetzen und sich gegen die grün-rote Politik der ideologischen Bevormundung zu wehren.

Die Neuwahlen des Vorstandes der JU Württemberg-Hohenzollern brachten eine ausgewogene Mischung aus neuen und alten Gesichtern. Neben dem Vorsitzenden sind auch die Stellvertreter neu im Amt. Philip Bürkle aus Ravensburg, dem Reutlinger Maximilian Kumpf und Karina Voggel aus Sigmaringen als teilen sich nun den zweiten Platz im Bezirk. Für die Finanzen des gut 2500 Mitglieder zählenden Verbandes ist weiterhin der Ravensburger Fabian Reiter verantwortlich. Thomas Schwenke (Tübingen) bleibt Pressereferent, Florian Weidlich (Reutlingen) wurde erneut zum Internetreferenten gewählt. Christiane Lang (Zollernalbkreis) ist neue Schriftführerin des Verbandes, Jasmin Seitz (Sigmaringen), bleibt Bildungsreferentin. Außerdem wurde Fabian Kemmer (Tübingen) in das Amt des Neumitgliederreferenten gewählt. Matthias Fürle (Biberach), Kai Holz (Sigmaringen), Philipp Jutz (Biberach), Tobias Kolbeck (Ravensburg), Jessica Kulitz (Alb-Donau-Ulm), Julian Laitenberger (Alb-Donau-Ulm), Regina Sauter (Reutlingen), Markus Schraff (Bodensee), Renate Sigrist (Sigmaringen) und Manuela Wannenmacher (Zollernalbkreis) sind nun Beisitzer.

Der Sonntag konnte dann noch mit einer kleinen Überraschung aufwarten. Am letzten Wochenende hatte die Junge Union Bayern Dr. Hans Reichart zum neuen Vorsitzenden gewählt. Zusammen mit seinem baden-württembergischen Kollegen Nikolas Löbel war der bayrische Schwabe nun zu Gast in Stetten.

Highlight des zweiten Tages war dennoch die Rede Löbels, der sich angriffslustig an den vielfältigen Schwächen der grün-roten Landesregierung abarbeitete. Ein Ministerpräsident dessen größte Leistung die Errichtung eines Bienenstockes sei, Integrationspolitik, die außer leeren Versprechen nur Postenschacherei biete, kopflose und fehlgeleitete Bildungspolitik sowie eine Behandlung der Bereiche Umwelt und Energie, die selbst grüne Wähler abschreckten, waren dabei die Leitpunkte. Außerdem stimmte der Mannheimer die Delegierten auf den Kommunalwahlkampf ein und forderte Bewegung bei den Themen, WLAN in Städten, Breitbandverbindungen, junge Mobilität und Schule 2.0.

Die Junge Union nutzte den Bezirkstag auch um sich mit prominenten Mitgliedern der CDU zu Gesundheitspolitik und zu aktuellen Entwicklung auszutauschen und diskutierte mit dem CDU Bezirksvorsitzenden Thomas Bareiß, MdB und Reutlinger Landrat und Vorstandsvorsitzender der Krankenhausgesellschaft Baden-Württemberg Thomas Reumann. Mit diesen und untereinander diskutierten die Delegierten unter der Überschrift: Brennpunkt Gesundheit - Qualität und Struktur vor Masse!. Außerdem waren der Landrat des Zollernalbkreises Günther-Martin Pauli und der CDU-Europakandidat Norbert Lins zu Gast.




Junge Union Bezirksverband Württemberg-Hohenzollern | Bahnhofstrasse 8 | 88250 Weingarten | Impressum